Tradition und Glauben

Vier Stufen des Gebetes als Ppt-Präsentation

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Wie man aus der unten angeführten Ppt-Präsentation ersehen kann, werden die zwei ersten Gebetsstufen, d.h. der (1) Lectio und der (2) Meditatio durch die menschliche Anstrengung, natürlich unter dem Beistand der göttlichen Gnade, erreicht, während die letzten zwei, d.h. die (3) Oratio und (4) Contemplatio von Gott kommen. Nicht nur Pater Poulain SJ ist der Meinung, dass fast alle mit Übung und unter Anleitung die Stufe der (3) Oratio erreichen können. Dies war auch die Erfahrung der Heiligen Margarethe Maria Alacoque mit ihrem Orden der Heimsuchung. Die letzte Stufe, der Contemplatio, ist nur wenigen vorbehalten und die heilige Theresia von Avila meint, dass dies an Menschen und nicht an Gott liegt. Da der Autor von „Die Fülle der Gnade“ gleich bei der Stufe (Oratio) ansetzt, so wollen wir ganz kurz die zwei vorhergehenden Stufen besprechen.

 

 

Einfach klicken und nach dem Download F5 drücken.

 Stufen des Gebetes

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Hl. Katharina von Genua: Traktat über das Fegefeuer (1 von 21)
Christine Niles, FSSPX gewährte Pädophilen wiederholten Zugang zu Jungen (2 von 3)
Laura Calister, 50 einfache Schritte, einen Schleier bzw. eine Mantilla zu  tragen
Katholische Engellehre: (33). Die bösen Geister, ihre Sünde und ihre Sturz. (3) Biblische Aussagen
27. August: Fest des heiligen Bekenner sie Joseph Calasanz
Katholische Engellehre: (17) Die natürlichen Eigenschaften und Kräfte der Engel. Dauer der Engel (i)

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag. Bei der Übernahme der Paypal-Gebühren kommt mehr bei uns an. Vergelt's Gott, wir beten für Sie!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 588.225 Besuche

You cannot copy content of this page

error: Content is protected !!
Neue Abo-Preise

Monatsabo nur 4,99 €
Jahresabo nur 49,99 €
Zugang zu allen Beiträgen, mit Print-Möglichkeit.
So günstig wie nie - gegen die Krise.