I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (2) Mitren ohne Köpfe (i). Bischofsvorauswahl durch die Bischofskonferenzen

  Hier kommt der nächste Abschnitt über die Kulissen der nachkonziliaren Bischofsernennungen mit ein wenig Hintergrundaufklärung.[1] Man braucht keine Beraterfirmen in den Vatikan zu holen, wie Papst Franziskus es tat, zum Schaden der Kirche. Man …

Morgen am 29.01 beten wir für unsere Bischofskonferenz

Es ist soweit: Die Bußpsalmen für die jeweilige Bischofskonferenz! Nachdem wir theoretisch und durch die vielen Bischofsperlen vorbereitet worden sind,[1] schreiten wir wieder zur Tat und beten das Offizium der Bußpsalmen mit der anschließenden Allerheiligenlitanei …

Das Konzil oder warum hat es keiner gemerkt?

  Vorteile des Konzils? Wir wollen uns selbst auf diesem Blog selbst nicht unbedingt als Traditionalisten bezeichnen, aber eine bessere Bezeichnung fällt uns nicht ein. Wir halten das letzte Konzil für einen Fehler, die nachkonziliare …

I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (1) Drei Arten der Bischofsanwärter.

Da man, um die gegenwärtige Krise der Kirche nicht nur geistlich, sondern auf praktisch und administrativ zu verstehen, ein bestimmtes Insider-Wissen braucht, so wollen wir hier Teile des Buches Wir klagen an, und zwar das …

Bischofsperlen: Kardinal Woelki „weiß nicht, wo die Reise hingeht“ oder wie die Bischofsernennungen vor sich gehen

Obwohl wir uns hier fest vorgenommen haben wirklich katholische Aussagen der Bischöfe, wohl nicht der deutschsprachigen, zu veröffentlichen, so stehen diese noch aus, weil sie so schwer zu finden sind. Und wir meinen nicht das …

Kard. Bona, Die Unterscheidung der Geister. (12) Geschmack für das Göttliche.

  Sensus divinus als gustus divinus Die Kirche verwendet den Begriff Glaubenssinn (sensus fidei), womit ausgedrückt wird, dass man einen übernatürlichen Sinn (sensus) für die übernatürlichen Dinge des Glaubens durch die Taufe erhält. Wie bei …

Bischofsperlen: Erzbischof Koch kümmert sich um homosexuelle und transsexuelle Flüchtlinge

Bei manchen unserer Bischofsperlen kann man zu Recht den Verdacht hegen, dass wir uns sie ausdenken, um sich über die deutschsprachigen Bischöfe lustig zu machen. Manchmal muss man sich wirklich zwicken und fragen: Passiert das …

Pius XII, Mediator Dei. I. Wesen, Ursprung und Entfaltung der Liturgie (4). Ziel des Menschen. Leben Christi als Gottesdienst.

Nach einiger Pause kehren wir wieder zur Vorstellung der Enzyklika Mediator Dei zurück. Bei der Lektüre der hier vorgestellten Teile wird deutlich, dass Liturgie wirklich die Krönung der ganzen Theologie bildet. Denn zuerst stellt Pius …

Warum ist der hl. Thomas von Aquin so schwierig? Von der Faulheit der Antithomisten.

Bevor wir zum nächsten Teil unserer Reihe über die Acedia nach hl. Thomas von Aquin schreiten, wollen wir eine Frage beantworten, welche sich viele Leser insgeheim stellen: Warum ist er so schwierig? In der Tat …

Katholische Blogs als Samisdat der nachkonziliaren Kirche

Vielleicht ist nicht jedem Menschen, der im Westen wohnt oder aufgewachsen ist, der Begriff „Samisdat“ bekannt. Es kommt aus dem Russischen von сам ‚selbst‘, издавать ‚auflegen‘ und bezeichnet einen Selbstverlag, der mit häuslichen Mitteln bewerkstelligt …

Bischofsperlen: Bischof Schwaderlapp „Gott braucht keine volkskirchlichen Strukturen“.

  Dank kath.net, unserem Bischofperlenlieferanten, können wir diesmal eine Aussage vom Kölner Weihbischof Schwaderlapp vorstellen, welche in seiner Predigt vom 6.01.2016 vorkommt und wie folgt lautet: Gott bahnt sich seinen Weg zu den Menschen: Er …

Christus, die Syrophönizierin und die Hunde

Dem Eintrag über die unseligen Aussagen von Bischof Schwarz zu Christus und der Syrophönizierin oder der Frau aus Kanaan verdanken wir die Frage eines Lesers, in welcher dieser, so fassen wir seine Intention zusammen, fragt, …

Bischofsperlen: Bischof Schwarz „Auch Jesus musste Vielfalt lernen“.

  Wir freuen uns hiermit auch unsere österreichischen Leser bedienen zu können, die sich völlig übergangen fühlen müssten und wohl bei sich dachten: Wir haben auch Bischöfe, die Irrlehren verbreiten. Warum keine österreichische Bischofsperle? Ja, …

Acedia oder zu faul – über die geistige Trägheit (7). Was ist eine Todsünde?

Die definitionsarme Zeit Wir stellen hier fest, dass diejenigen Beiträge, welche aus dem Herzen geschrieben werden und sich durch eine geringe Latein- und Zitatdichte auszeichnen häufiger gelesen werden, vielleicht auch deswegen, weil sie Emotionen beinhalten, …

Acedia oder zu faul – über die geistige Trägheit (6). Was ist Sünde? Unterteilung der Sünden.

Bevor wir uns dem Thomas-Text widmen, welcher darstellt, dass die Acedia eine schwere Sünde, sprich eine Todsünde, ist, wollen wir ganz kurz darlegen, was man eigentlich unter einer Todsünde versteht, denn die „Jugend“, also alle …