Hl. Alphons Maria von Liguori, Vorbereitung zum Tode (2)

Das Buch vom hl. Alphons ist keine theoretische Lektüre, sondern eine Anleitung und ein Übungsbuch. Sie müssen alle diese Betrachtungen wirklich durchführen, um ihre Früchte kosten zu dürfen. Versuchen Sie sich also so plastisch wie möglich all das auszumalen, wovon der Heilige unten schreibt. Es gibt keine Todesvorbereitung, sondern die sog. “Sterbebegleitung” der kurzgeschorenen Pastoralassistentinnen …

Jetzt auch Ausdrucken möglich

Durch den Austausch mit zwei Leserinnen, ja Leserinnen und nicht LeserInnen, angeregt, haben wir endlich eine technische Möglichkeit gefunden eingeloggten Benutzern, also Abonnenten, die Möglichkeit zum Ausdrucken zu geben. Es war nicht leicht, denn selten ist etwas mit etwas anderem kompatibel, günstig und sieht dazu noch gut aus. Die Kleine Ikone, die so aussieht: zeigt …

20. Oktober: Fest des heiligen Bekenners Johannes Kantius

Johannes war in dem Städtchen Kenty in der Diözese Krakau, von dem er den Zunahmen Kantius erhielt, von frommen Eltern, Stanislaus und Anna, geboren und bot durch die Gefälligkeit seines Verhaltens, durch seine Unschuld und durch seine seinen Ernst von Kindheit an Aussicht auf größte Tugendhaftigkeit. Auf der Universität von Krakau, wo er zunächst Hörer …

19. Oktober: Fest des heiligen Petrus von Alcantara

Petrus war zu Alcantara in Spanien von vornehmen Eltern geboren und gab von den zartesten Jahren an Vorzeichen der künftigen Heiligkeit. Im 16. Lebensjahre trat er in den Orden der Minderen Brüder ein und erwies sich als ein Muster aller Tugenden. Als dann versah er aus Gehorsam das Amt eines Predigers und führte Unzählige von …

Carol Byrne, Dialogmesse (10 von 94), Pius XII. befähigte Progressivisten zur liturgischen Reform

Wenn man bestimmte Gedanken weiterspinnt, dann landet man zwangsläufig in der sedevakantistischen Sackgasse, weil man sich zwangsläufig die Frage stellt, ob alle Päpste von Pius X. aufwärts und mit ihm angefangen die Liturgie systematisch und planmäßig, von höchster Stelle aus zerstört haben. Dr. Carol Byrne stellt richtigerweise die Dualität von Pius XII., der einerseits Mediator …

18. Oktober: Fest des heiligen Evangelisten Lukas

Aus dem Buche des heiligen Priesters Hieronymus von den Kirchenschriftstellern. Lukas, ein Arzt aus Antiochia, und, wie seine Schriften zeigen, mit der griechischen Sprache wohlvertraut, war ein Jünger des Apostels Paulus und auf der ganzen Wanderung sein Begleiter. Er schrieb ein Evangelium, von dem der selbe Paulus sagt: „Ich habe mit ihm einen Bruder gesandt, …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Sonntage III – 20. Sonntag nach Pfingsten

Evangelium des zwanzigsten Sonntags nach Pfingsten Joh 4, 46 – 53 Jesus kam wieder nach Kana in Galiläa, wo er das Wasser in Wein verwandelt hatte. In Kapharnaum lag der Sohn eines königlichen Beamten krank danieder. Als dieser erfuhr, Jesus sei von Judäa nach Galiläa gekommen, ging er zu ihm und bat ihn herabzukommen und …

Proprium missae – Dominica XX post Pentecosten

INTROITUS Dan 3:31; 31:29; 31:35 Omnia, quæ fecísti nobis, Dómine, in vero iudício fecísti, quia peccávimus tibi et mandátis tuis non oboedívimus: sed da glóriam nómini tuo, et fac nobíscum secúndum multitúdinem misericórdiæ tuæ.Ps 118:1 Beáti immaculáti in via: qui ámbulant in lege Dómini. V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto. R. Sicut erat …

Katholische Engellehre: (40). Die bösen Geister, ihre Sünde und ihr Sturz. (5) Folgen und Strafen der Engelsünde (ii) Verhärtung

Verhärtung des Willens In seiner Jugend ist der Schreiber dieser Zeilen mit Ereignissen in Berührung gekommen, welche ihm klar machten, dass es Menschen gibt, die das Böse um des Bösen Willens tun. Sie wissen, dass es böse ist, sie wissen, welchen Schaden sie anrichten, sie wissen, welche Konsequenzen und Opfer sie deswegen erleiden und erleiden …

15. Oktober: Fest der heiligen Theresia von Avila

Theresia von Avila

Die Jungfrau Theresia ist zu Avila in Spanien geboren von Eltern, die sowohl durch Abstammung wie durch Frömmigkeit berühmt waren. Von ihnen wurde sie mit der Milch der Ehrfurcht vor Gott aufgezogen und gab schon im zartesten Alter ein bewundernswürdiges Vorzeichen der späteren Heiligkeit. Denn als sie das Leben der martyrer las, entbrannte bei ihrer …

Kard. Bona: Die Unterscheidung der Geister. (51). Über den göttlichen Geist (xiii). Er ist dem bösen Geist entgegengesetzt.

Der göttliche Geist mißt tatsächlich mit zweierlei Maß, denn er verhält sich anders gegenüber Guten und gegenüber Bösen. Seine Regungen sind völlig verschieden, denn sie passen sich der Natur an, auf welche sie wirken. Das Böse muss zuerst zerknirscht, das Gute gepflegt und auferbaut werden. Wenn wir also bei einer Novus Ordo Predigt hören: Alle …

13. Oktober: Fest des heiligen Königs und Bekenners Eduard

Eduard, mit dem Beinamen “Bekenner”, Enkel des heiligen Königs und Märtyrers Eduard, der letzte König der Angelsachsen, den als künftigen Könige der Herr dem Brithuald, einem ganz heiligen Manna, in einer Verzückung vorausgesagt hatte, wurde in seinem zehnten Lebensjahre von den Dänen, die England verwüsteten, mit dem Tode bedroht und gezwungen, bei seinem Onkel, dem …

Carol Byrne, Dialogmesse (9 von 94), Wie Pius XI. den Weg zum Zweiten Vatikanum ebnete

Eigentlich ist diese Reihe von Carol Byrne viel schockierender als alle unsere Beiträge über die sodomitischen Prälaten im Vatikan und in unseren eigenen Diözesen, ja auch bei der Piusbruderschaft, zusammengenommen. Warum? Weil sie zeigt, dass alle, ja wirklich ALLE Päpste mit Pius X. angefangen die Liturgie nach und nach, systematisch und wohlbedacht zerstört haben. Es …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Sonntage III – 19. Sonntag nach Pfingsten

Evangelium des neunzehnten Sonntags nach Pfingsten Mt 22, 1 – 14 Jesus fuhr fort, in Gleichnissen zu ihnen zu reden. Er sprach: „Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Könige, der seinem Sohne Hochzeit hielt. Er sandte seine Knechte aus, um die Geladenen zur Hochzeit zu rufen. Doch sie wollten nicht kommen. Er sandte …

Proprium missae – Dominica XIX post Pentecosten

INTROITUS Salus pópuli ego sum, dicit Dóminus: de quacúmque tribulatióne clamáverint ad me, exáudiam eos: et ero illórum Dóminus in perpétuum Ps 77:1 Attendite, pópule meus, legem meam: inclináte aurem vestram in verba oris mei. V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto. R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, et in saecula …

10. Oktober: Fest des heiligen Bekenners des Franz Borgias

Franz IV., Herzog von Gandia, ein Sohn des Johannes Borgias und der Johanna von Aragonien, der Nichte Ferdinand des Katholischen, wurde, nachdem er das Kindesalter in der Familie in bewundernswerter Unschuld und Frömmigkeit verlebt hatte, am Hofe des Kaisers Karl V. und bald darauf als Verwalter von Katalonien noch bewundernswerter durch das Vorbild christlicher Tugend …

Katholische Engellehre: (39). Die bösen Geister, ihre Sünde und ihr Sturz. (5) Folgen und Strafen der Engelsünde (i) Verblendung

Verfinsterung und Verblendung des Erkennens. Man kann sich die Frage stellen, welche Folgen die Engelsünde für die Engel selbst hatte. Die Theologie zählt drei dieser Folgen auf: Verfinsterung und Verblendung des Erkennens. Vollständige Verhärtung und Verstocktheit des Willens, die sowohl Unbußfertigkeit als auch die Absicht, stets böse zu handeln, in sich schließt. Die wie ewige …

8. Oktober: Hl. Birgitta von Schweden, Wittwe, Ordensgründerin

Birgitta war in Schweden von vornehmen und frommen Eltern geboren und führte ein ganz heiliges Leben. Als sie noch im Mutterschoße getragen wurde, wurde ihre Mutter um ihretwillen bei einem Schiffbruch vom Tode gerettet. Im Alter von zehn Jahren erblickte sie, nachdem sie eine Predigt vom Leiden des Herrn gehört hatte, in der folgenden Nacht …