Was ist eine Häresie? Die kirchlichen Zensuren: (4) Zensuren, welche die Auswirkungen betreffen.

  Ad c. Zensuren, welche Auswirkungen (effectum) betreffen, welche die theologische Meinung (sententia theologica) auf die Gläubigen ausüben können. Manche Zensuren betreffen die schlechten Auswirkungen (malos effectus), welche die verurteilten Meinungen auf die Gläubigen haben …

Was ist eine Häresie? Die kirchlichen Zensuren: (3) Zensuren, welche die Art und Weise betreffen.

Ad b. Zensuren, welche Art und Weise (modum) der Darstellung der Doktrin betreffen: Mehrdeutige Meinung (aequivoca) Unklare Meinung (ambigua) Vermessene Meinung (praesumptuosa) Trügerische Meinung (captiosa) Verdächtige Meinung (suspecta) Übel klingende Meinung (male sonans) Fromme Ohren …

Was ist eine Häresie? Die kirchlichen Zensuren: (2) Zensuren, welche die Glaubenslehre selbst betreffen.

Ad a. Zensuren, welche die Glaubenslehre selbst (doctrina ipsa) betreffen Die hier angeführten Zensuren werden hierarchisch, als von der schädlichsten bis zu der am wenigsten schädlichen dargestellt.[1] Wir zählen sie zunächst auf, bevor wir sie …

Was ist eine Häresie? Die kirchlichen Zensuren: (1) Ihre Bandbreite und Unterteilung.

Da leider Gottes seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil kaum irgendwelche Lehre verurteilt wird, so können nur die wenigsten Katholiken oder gar Theologen etwas mit dem Begriff „kirchliche Zensur“ anfangen. Da Kardinal Ratzinger in einem seiner …

Interview mit Kardinal Burke in Wien vom 16.05.2016

Aktuelle Fragen Da wir uns wohl hier alle auf diesem Blog fragen, ob irgendwelche Prälaten vom Bischof aufwärts irgendetwas gegen Papst Franziskus unternehmen werden, so muss man einfach zugeben können, dass dies nicht geschehen wird. …

Christopher A. Ferrara, Amoris Laetitia: Anatomy of a Pontifical Debacle. 7: Conclusion.

PART III. Conclusion: Damage Assessment What will actually happen in the Church in the wake of Amoris Laetitia? First of all, we can thank God that—surely by Providence—Francis’s own choice of approach allows one to …

Christopher A. Ferrara, Amoris Laetitia: Anatomy of a Pontifical Debacle. 6: The Poison Pill Footnote.

  (6)       The Poison Pill Footnote; admission of public adulterers and other habitual sexual sinners to the sacraments (305-312); the Pope confirms. Finally, in paragraph 305 we encounter the poison pill the entire document and the …

Christopher A. Ferrara, Amoris Laetitia: Anatomy of a Pontifical Debacle. 5: Moral law reduced

  (3)      The moral law reduced to “general rules”; Saint Thomas abused (301-302). In the already infamous paragraph 301, Francis next delivers an even broader revolutionary proclamation: “Hence it can no longer simply be …

Weihbishof Athanasius Schneider: Der Kampf gegen den neuen Gnostizismus

Wir haben eine wertvolle Initiative gefunden und veröffentlichen es sub conditione. Wir kennen weder die Macher, noch diejenigen, die dahinter stehen, aber manchmal muss seinem Bauchgefühl trauen, der hier nicht der schlechteste ist. Login

Christopher A. Ferrara, Amoris Laetitia: Anatomy of a Pontifical Debacle. 4: An Essay In Subversion

PART II. An Essay In Subversion With good reason does Phil Lawler call Amoris Laetitia a “subversive” document that will likely cause “an acceleration of an already powerful trend to dismiss the Church’s perennial teaching.” …

Christopher A. Ferrara, Amoris Laetitia: Anatomy of a Pontifical Debacle. 3: Intimations of subversion

PART I. CHAPTERS 1-7: INTIMATIONS OF SUBVERSION While the focus of this commentary is Chapter 8 of Amoris Laetitia, the preceding chapters contain numerous intimations of the subversion to follow. These rhetorical appetizers for the …

Christopher A. Ferrara, Amoris Laetitia: Anatomy of a Pontifical Debacle. 2: Must We Sift the Good from the Bad—Again?

Must We Shift the Good from the Bad—Again? Yet despite such damning (however muted) comments, the above-quoted “mainstream” commentators were at pains to stress the orthodox elements to be found in its meandering 256 pages …