Der Wille Gottes Teil 9

V. Praktische Anweisungen Kommen wir nun zum praktischen Teil. Sehen wir nun im einzelnen, worin wir unseren Willen dem göttlichen Willen vereinigen müssen. Wir dürfen nur einen einzigen Willen mit Gott zusammen haben in allem, was uns der Naturablauf bringt: außerordentliche Hitze, sehr strenge Kälte, Regen, Mißernten und dergleichen. Hüten wir uns dann vor solchen Ausdrücken: „Welch unerträgliche Hitze, welch schreckliche Kälte, welcher Kummer, welches…

Voller Zugang nur für Abonnenten. Registrieren Sie sich, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


(3) Kommentare

    Du musst dich anmelden, um diese Inhalte zu sehen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: